HERZOG Kältetechnik Kühlung Industriekälte

Die richtige Technologie für Ihre Industriekälte-Anlage

Kältetechnik aus Österreich für unterschiedliche Anwendungen

Bei Industrie- und Großkälteanlagen werden aufgrund des hohen Energieeinsatzes besondere Ansprüche an die Effizienz der Gesamtlösung gestellt. Wir begleiten unsere Partner dabei die optimale Lösung über den gesamten Produktions- oder Logistikprozess hinweg zu finden. Durch die langjährige Erfahrung haben wir das nötige Branchen- und Produkt-Know-How aufgebaut um mit Ihnen den idealen Ansatz zu verfolgen.

Typische Anwendungsfälle sind:

  • Lebensmittelproduktion (Fleisch, Bäckerei, Fertiggerichte)
  • Große Logistikcenter für Normal und Tiefkühlung
  • Prozesskühlung in der Schwerindustrie
  • Obst- und Saatgutläger

Speziell bei Industrie- und Großkälteanlagen setzen wir auf natürliche Kältemittel, die in diesen Anwendungsfällen besonders effizient sind.

  • Ammoniak (NH3): Ammoniak ist seit 150 Jahren ein vielfältig verwendetes Kältemittel. Es hat kein Treibhauspotential, aber es ist giftig, brennbar und recht korrosiv gegenüber Kupferwerkstoffen. Ammoniak erfordert deshalb erhöhte Sicherheitsmaßnahmen, um Menschen und Kühlgut nicht zu gefährden.
  • Kohlenstoffdioxid (CO2): Kohlendioxid ist ungiftig, unbrennbar und chemisch reaktionsträge. Es wird in industriellen Kaskadenkälteanlagen für den Anwendungsbereich von -10 bis -50 °C in der unteren Stufe (z.B. in Kombination mit R134a) eingesetzt, beispielsweise in Verfahren zur Schockgefrierung.

Mit modernen Technologien und intelligenter Regelung zur maximalen Energieeffizienz:

  • Verdichtertechnologie mit stufenloser Leistungsanpassung. Regelbereich von 10 - 120% mit Permanentmagnetmotoren
  • Einstufige Systeme, Kaskaden-Systeme
  • Stufenlose Anpassung der Verdampfungs- und Kondensationstemperaturen durch eine Lastmanagementsoftware
  • Optimierte Wärmeübertragungssysteme mit direktem oder indirektem Wärmeaustausch
  • Stufenlose elektrische Ventiltechnik
  • Selbstlernendes System zur Energieoptimierung
  • Aufzeichnungen aller relevanten Betriebsdaten und Energieverbräuche
Bild: HERZOG AutomationX Visualisierung Logistikcenter
Bild: HERZOG Visualisierung Logistikcenter in AutomationX

Die Optimierung des Energieverbrauchs bei allen Betriebspunkten ist ein wichtiger Aspekt für Kälteanlagen. Rund 80% der Zeit laufen Anlagen im Teillastbetrieb. Daher ist der Betrieb und die Optimierung im Teillastbereich für die Gesamenergieeffizienz der Anlage ausschlaggebend.

In der Lebensmittelproduktion müssen Hygienestandards und Leistung der Anlage aufeinander abgestimmt werden.

Bild: HERZOG Kühlzelle Kühlraum
Bild: HERZOG Kühlung Lebensmittelproduktion mit Luftsäcken und Anfrierboxen

Wir unterstützen Sie gerne von Beginn der Planungsphase von Logistikcentern oder Lagerhallen, um die richtigen Entscheidungen über Bauphysik, Arbeitsabläufe, Dimensionierung mit Abstimmung der Kältetechnik zu treffen.

Bild: Güntner Luftkühler in Logistikcenter
Bild: Güntner Luftkühler in Logistikcenter

Wir legen bei allen Arten von Anlagen Wert auf einen hohen Standard bei Komponenten, Regelung und Montage. Dadurch können wir unseren Partnern über den gesamten Anlagenlebenszyklus die optimale Lösung durch Qualität bieten.

Bild: Güntner V-Rückkühler
Bild: Güntner V-Rückkühler

Wir informieren Sie gerne über die Möglichkeiten bei Ihren Anforderungen. Kontaktaufnahme